Samstag, 9. November 2013

Weihnachten! Kein Basteltipp.

Eigentlich mag ich es persönlich ja nicht so, an dieser Stelle mit "guckt mal, ich hab was Gutes getan" zu winken. Aber da in wenigen Wochen Weihnachten vor der Tür steht (ja, tatsächlich. Ich wundere mich auch!) und es in diesem Fall um einen guten Zweck geht, bei dem der eine oder die andere sich vielleicht auch noch engagieren möchte, bin ich mal nicht so. ;)

Habt ihr schonmal von "Weihnachten im Schuhkarton" gehört? Die Aktion Geschenke der Hoffnung nimmt seit einigen Jahren privat gepackte Päckchen entgegen, die dann an Kinder verteilt werden, die aus ihrem direkten Umfeld nicht viel erwarten können. Und sich darum umso mehr über ein paar Kleinigkeiten freuen.

Und auch, wenn ich mit kirchlichen Aktionen sonst nicht viel am Hut habe: den Gedanken der Nächstenliebe kann man ja auch völlig konfessionslos unterstützen. Also habe ich mir einen Schuhkarton geschnappt, ihn bunt beklebt und mit ein paar Kleinigkeiten gefüllt. Für mich kein großer Aufwand, für ein Kind (vermutlich) irgendwo in Osteuropa aber wahrscheinlich eine riesen Freude.

Vor dem Packen entscheidet man sich für eine Kategorie (Junge oder Mädchen zwischen 2 und 4, 4 und 9, 10 und 14 Jahren) und füllt den Karton dann mit Spielzeug, Stiften, Hygieneartikeln oder Süßkram. Bei letzterem ist wichtig, dass die Sachen noch bis März 2014 haltbar sind und keine Gelatine enthalten. In meine Kiste kamen Kinderpflaster, Kinderzahnbürsten und -pasta, Haarspangen, eine warme Mütze, Buntstifte mit Anspitzer, ein Block, bunte Radiergummis, Sticker, Luftballons und eine Packung Straßenmalkreide. Außerdem zwei Tafeln Schokolade. 



Und jetzt trag ich mein Päckchen zur nächsten Annahmestelle. Die Aktion läuft noch bis zum 15.11., vielleicht hat ja jemand von euch noch Lust, kurzfristig mitzumachen?