Montag, 10. Juni 2013

Liebes Tagebuch...

Für ein Wochenende zurück ins Heimatdorf und alte Freunde treffen. Lachend im Schlamm stehen. Zu viel trinken und menschliche Entgleisungen beobachten. Kinder bespaßen (und anschließend zufrieden die Stille zu Hause genießen). Verfolgungswahn und eine unerwartet abgeschlossene Tür. Ein tolles Wochenende an der Elbe (mit noch mehr menschlichen Entgleisungen. Aber auch viel Spaß.). Darauf folgend drei Tage den Kopf rauchen lassen und viel Input mit nach Hause nehmen. Erkältung Nummer 5 für dieses Jahr. Kein Firmenlauf. Viel Sonne. Wenig Schlaf. Lebende Pflanzen und große Freude über Tomaten und Erdbeeren. Mit der Suppenkelle durch die Spülmaschine. Bier und Balkon und Fußball gucken mit dem Chef. Und ein total unmotivierter Montag.

Was ich so mache momentan. Ich will ans Meer. Und Pommes!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen